Steuerung
ipc1
  • Einfache, leicht beherrschbare Bedien-Oberflächen
  • Strukturierte, objektorientierte und wartungsfreundliche Steuerungssoftware
  • Regelalgorithmen mit schnellster Reaktionszeit auch außerhalb der üblichen Lageregelung
  • Unterschiedliche Bahnen (mit gemeinsamen Schnittpunkten) abhängig vom Prozesszustand möglich

Beispiel (Basisentwicklung in Englisch, einfache Anpassung an verschiedene Landessprachen mit wenig Aufwand erfolgt vor Freigabe):

Bedienoberfläche:
einfach und intuitiv, im Explorerstil bedienbar, läuft die Steuerung unter WinXP (TM). Die Oberfläche ist eine echte Windows-Anwendung. Hier ist sie in Englisch dargestellt - ist aber in allen Sprachen verfügbar.

Die Bedienphilosophie hat die gleiche Struktur wie Ihre Unterlagen (“objektorientiert”). Sie brauchen keine (neue) Maschinensprache zu erlernen, da die Eingaben im Klartext erfolgen.

Die Übernahme (fast) aller Daten ist online von CAD/CAM möglich, daher gibt es kaum noch Tippfehler.

Erleben Sie die einfache Bestimmung der Bearbeitungsreihenfolge über vordefinierte (und eigene) Strategien und die automatische Optimierung der Reihenfolge z.B. nach dem Kriterium “minimale Nebenzeiten” oder “minimaler Verschleiߔ.

Technologie:
einfach und intuitiv im Klartext eingebbar: nur gewünschtes Endergebnis und einige Randbedingungen eingeben, ein Superergebnis in Qualität und Zeit verschafft Ihnen Wettbewerbsvorteile.

Auch Technologiedaten können aus CAD/CAM übernommen werden.

Nehmen Sie hier Kontakt auf.

[föllmer systems] [CellMan] [ProgMan] [ToolMan] [ConvertPresets] [Entwicklung] [Steuerung] [Beratung] [Informationen] [Events] [Overview]