Innovation im FB

Pressenotiz:

Innovation im Formenbau durch Software

Bisher galt es als äußerst schwierig, größere Produktivitätssteigerungen im Werkzeug- und Formenbau ohne großen Aufwand realisieren zu können. Die Anforderungen der Einzelfertigung (keine oder sehr kleine Serien) und der damit verbundenen notwendigen Flexibilität galten als die größten Hürden. föllmer systems hat genau für diese Anforderungen ein System entwickelt mit dem die Produktion ein gutes Stück weit unbeaufsichtigt gefahren werden kann. Damit kann die Automation nun auch schrittweise Einzug in den Werkzeug- und Formenbau halten.

Der Technische Leiter Georg Müsse hält Skeptikern entgegen: „Trotz der großen Funktionalität sind die Pakete leicht zu bedienen und damit einfach beherrschbar. Durch die schnelle Einarbeitung akzeptieren die Mitarbeiter die neuen Hilfsmittel sofort und erreichen die gesteckten Ziele in kürzester Zeit.“

„CellMan“ erhöht die Auslastung einer Standard-Werkzeugmaschine (Fräs-, Schleif-, Erodiermaschine, ..) um ca. 30% - ohne Erhöhung des Personalaufwands. Durch weitere Ausbaustufen wie Palettisierung, Handhabung und Chip-Identifizierung kann der Durchsatz auf über 300% gesteigert werden – wiederum ohne Erhöhung der Maschinenbedienzeiten.

Viele Fachbesucher erkannten sofort: „Mit diesem Werkzeug können wir uns dem Wettbewerb aus den neuen EU-Ländern oder China sehr wohl stellen. “

„ProgMan“ ist ein offenes Programmiersystem, um Programme für Maschinen zu erstellen, die nicht vom CAM-System (Computer Aided Manufacturing)  abgehandelt werden. Der Benutzer kann selbst Postprozessoren für unterschiedliche Maschinen erstellen oder anpassen.

„ToolMan“ ist ein Werkzeugverwaltungssystem mit dem für mehrere Maschinen Werkzeuge (z.B. Fräser oder Elektroden) eingeplant und verwendet werden können. Die Verschleißkontrolle stellt dabei sicher, dass nur Werkzeuge in einem ausreichend guten Zustand eingesetzt werden. Erst unmittelbar vor dem Bearbeitungsstart und vor Ort in der Werkstatt muss entschieden werden, auf welcher Maschine welche Arbeit durchgeführt werden soll. Und auch erst zu diesem späten Zeitpunkt werden die „echten“ Werkzeuge zugewiesen.

Der Inhaber Helmut Föllmer unterstreicht: „Die Entscheidung ´welche Maschine macht was in welcher Reihenfolge´ gehört unmittelbar in die Werkstatt. Dann ist es ganz natürlich, dass auch dort die Werkzeuge maschinen-übergreifend automatisch verwaltet werden – ´just in time´. Die Arbeitsvorbereitung (AV) ist mit ihrem CAM-System häufig örtlich und zeitlich ´zu weit weg´, um wirklich reibungslose Abläufe garantieren zu können.“

 

[föllmer systems] [CellMan] [ProgMan] [ToolMan] [ConvertPresets] [Entwicklung] [Steuerung] [Beratung] [Informationen] [Events] [EuroMold 2006] [Fakuma 2006] [Breezy Chicks2006] [G&G steigert Auslastung] [Innovation im FB] [EuroMold 2005] [Fakuma 2005] [Overview]